Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal  verschieden aber miteinander

Berufswelten hautnah erleben – Autoberufe sind immer spannend

 

 

Fellinghausen.

Kürzlich machte eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern der Klassen 9 bis 11 der Clara-Schumann-Gesamtschule im Rahmen der Berufsorientierung eine Exkursion zum Toyota Autohaus Keller in Fellinghausen. Betreut wurden diese von Frau Meister und Frau Khalilullah, die beide für die Berufs- und Studienorientierung an der Gesamtschule zuständig sind. Angekommen im Autohaus wurden die Schüler freundlich von Herrn Bohn, Fillialleiter, und Herrn Siebel, zuständiger Mitarbeiter für Marketing und Werbeauftritte, begrüßt und zum Verkaufspavillion geführt. Nach einer kurzen Kennenlernrunde startete der Rundgang durch das Autohaus mit dem Besuch der Karosseriewerkstatt. Hier erhielten die Schüler Einblicke in den Beruf des Karosseriebauers und des KFZ-Mechatronikers und konnten einem frisch aus der Lehre übernommenen Gesellen Fragen rund um dessen Beruf stellen.

Anschließend folgte der Besuch einer Halle, in der Fahrzeuge gewaschen und aufbereitet wurden und ein Rundgang durch die Werkstatt. Die Schülerinnen und Schüler zeigten ihr Interesse an vielen Aspekten, zum Beispiel an der Organisation der Werkstatt mit Hilfe einer Auftragstafel. Daneben wurde den Schülern das richtige Ablesen des Reifenalters und des Reifenverwendungszwecks näher gebracht.

Weiter ging der Rundgang mit dem Besuch der Lagerbereiche. Angefangen beim Reifenlager über das Teilelager bis hin zur Annahmestelle wurde den Schülern alles Wichtige zu den Themen Sortierung, Kosten für den Kunden und Notwendigkeit der Ersatzteilversorgung erläutert. Danach bekamen sie wichtige Hinweise zu möglichen Wegen der Ausbildung. So ist auch die Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik im Autohaus möglich.

Aber nicht nur die technisch-/gewerblichen Berufe fanden Anklang bei der Schülergruppe, sondern auch die kaufmännischen wie der Beruf der Automobilkauffrau/-mann sowie des Automobilverkäufers/verkäuferin. Sie erfuhren, dass Automobilverkäufer vieles sind: Akquise- Spezialisten, Marktanalytiker, Berater, Finanzierungsexperten, Kundenbetreuer und vor allem Verkaufstalente in einer Person.

 

Autoberufe, ob im technischen oder im kaufmännischen Bereich, haben auch in der heutigen Zeit nichts von ihrer Faszination verloren, da waren sich alle Schülerinnen und Schüler einig. Dankbar für einen sehr konkreten Einblick in den Berufsalltag in einem Autohaus und die verschiedenen Gespräche, die die Schülerinnen und Schüler mit den Angestellten vor Ort führen konnten, wurde auf dem Rückweg in die Schule schon der ein oder andere Zukunftsplan geschmiedet.