Berufs- und Studienorientierung an der Clara-Schumann-Gesamtschule Kreuztal

„Jugendliche orientieren sich“; „Junge Erwachsene finden Anschluss“; „Ich will meine Stärken zeigen können“ – all dies sind Überschriften die das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein Westfalen auf seiner Homepage zur Berufs- und Studienorientierung verwendet.

Diese Überschriften entsprechen genau dem Anspruch, dem wir uns an der Clara – Schumann – Gesamtschule verpflichtet fühlen. Sicher wird an unserer Schule Deutsch, Mathe, Englisch und vieles andere gelehrt und gelernt. Ebenso wichtig ist es aber auch, dass wir den jungen Menschen dabei helfen, ihre individuellen Persönlichkeiten zu entwickeln. Dazu gehört auch das Entdecken von besonderen Fähigkeiten, Begabungen und Interessen. Gemeinsam mit unseren Schülerinnen und Schülern und deren Eltern fördern wir solche Begabungen und helfen ihnen auch dabei zu entdecken, wie Begabungen und Interessen aufeinander abgestimmt werden können.

Unsere Schule ist kein Selbstzweck, sondern eher ein Förderband oder ein Sprungbrett, für unsere Schülerinnen und Schüler. Unsere Schule ist auch kein geschlossenes System, wie z.B. eine Raumstation. Im Gegenteil: Wir finden es ganz wichtig, Schule in der Gesellschaft und Schule in der Region zu sein. Eine Schule, die offen ist für die Welt um sie herum und damit natürlich auch für die Wirtschaft. So oft wie möglich stellen wir hier authentische Kontakte her und pflegen diese.

Ich habe diese Einleitung mit Zitaten begonnen und so möchte ich mit einem sehr bekannten Zitat schließen: „Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen (und lehren) wir.“

Christian Scheerer

Schulleiter